Raysa Ansgarsdottir

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Wolin

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin

 

Handwerk:

Leider noch nicht bekannt.

 

Funktion in der Sippe:

Leitung Sippe Bayern, Protokollführerin

 


Ylur Wernerson

"Der Wissbegierige"

 

Geschichte:

     Als Magnus Litis auf der Insel Wolin Handelsstop einlegte, stellte er fest, dass der Ruderriemen gerissen war. Auf der Suche nach einem fähigen Handwerker wurde ihm Ylur Wernerson empfohlen, da dieser sich als geschickter und lernwilliger Handwerker empfahl.

     Auf Grund seiner beständig guten Arbeit und unerschöpflicher Wissbegierde beschloss Magnus, ihn in die neue Siedlung Novgorod mitzunehmen. Ylur behauptete sich stetig und verdiente sich so sein Vertrauen.

     Nach und nach wurde er in Handwerks- und Handelsgeschäfte eingewiesen, sodass er immer mehr Tätigkeiten in der Handelssiedlung und auf Reisen übernehmen konnte.

     Durch seine Lernfähigkeit wurde Ylur eine immer wichtigere Stütze der Sippe und bald konnte er in Magnus' Namen auf eigene Handelsreisen gehen. Er zeichnete sich durch korrekte und gewinnbringende Handelsdienste aus.

 

Herkunft:

Wolin

 

Darstellung:

Hersir, Handwerker und Händler

 

Handwerk:

Lederarbeiten

 

Funktion in der Sippe:

Hersir, Medien und Gestaltung, Organisation

 


Bjólfur

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Kämpfer und Handwerker

 

Handwerk:

Specksteinschnitzer, Viking-Knit

 

Funktion in der Sippe:

Geschätzes Mitglied

 


Sunja Meinulfsdottir

 

 

Geschichte:

     Ich bin die Zwillingstochter von Meinulf Leifson, einem angesehenen Jäger und seiner Fru Wanda. Aufgewachsen auf einem Hof am Waldesrand in der Gegend von Wolin, der seit Generationen in der Familie unseres Vaters ist.

     Wir mussten schon früh unserer Mutter im Haus und auf dem Hof mit unseren Tieren helfen. So lernten wir den Umgang mit Hühnern, Schafen und Ziegen. Von ihr lernten wir auch nähen, spinnen, weben, sticken und vieles mehr. Meine SchwesterInga interessierte sich mehr für das Jägerhandwerk.

     Bei einem Besuch von Händlern bei meinem Vater, die Wildfleisch kaufen wollten, viel mir einer auf, der seinen Sohn dabei hatte. Beim Julfest sah ich ihn wieder und er erzähle mir, dass er von seinem Vater ins Handwerk eines Händlers eingelernt wird. Für mich war dieses Julfest sehr schön und ich war sehr froh, als mein Vater mir kurze Zeit darauf sagte, dass Gunnar mich zu seiner Fru nehmen wollte.

     Da ich nicht gleich ein Kind bekam, unterstützte ich meinen Mann in seiner Arbeit als Händler. Ich lernte schnell und konnte bald, wenn mein Mann auf Händlerfahrt in fernen Ländern war, als Händlerin in der nächsten Umgebung, in Siedlungen und auf Höfen, Ware feilbieten oder eintauschen. Somit wurde ich mit der Zeit eine gute und angesehene Händlerin.

     Wir hatten dann doch das Glück und es wurde uns eine Tochter geschenkt. Unsere Tochter Anja zeigte schon früh gefallen an der Kampfkunst mit Schwert, Dolch und Bogen. Dies alles sah sie bei den Brüdern ihres Vaters. Mein Mann Gunnar und dessen Brüder unterwiesen sie gerne darin. Sie wurde zu einer geschickten Kämpferin.

     Leider kam mein Mann eines Tages von einer Händler-Seefahrt nicht mehr zurück. Ich zog mit meiner Tochter auf den Hof meines Vaters, der von meiner Zwillingsschwester und ihrer Tochter versorgt wird. Auch meine Schwester hatte ihren Mann verloren. Seither helfen wir auf dem Hof zusammen.

     Zusätzlich handle ich weiter in den Ansiedlungen und Höfen der Umgebung, sowie mit anderen Händlern. Dabei begleitet mich meine Tochter und hat uns schon oft gut beschützen können.

     Mit der Sippe Litissjolt entwickelte sich ein reger Tauschhandel.

 

Herkunft:

Wolin

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin

 

Handwerk:

Nähen, Spinnen, Weben, Sticken, Handeln

 

Funktion in der Sippe:

Kassenwartin

 


Inga Meinulfsdottir

 

 

Geschichte:

     Mein Vater Meinulf führte mit seiner Fru Wanda einen Jägerhof nahe am Wald. Meine Zwillingsschwester Sunja und ich lernten von unserer Mutter die Arbeiten auf dem Hof, aber mein Interesse lag in der Jägerei meines Vaters. Drum nahm mich mein Vater in den Wald mit und lehrte mich die Kunst des Bogenschießens und die Feinheiten der Jägerei.

     Auf einem Jagdfest bei Jarl lerne ich Ansgar, einen erfahrenen Jäger, kennen. Er nahm mich zu seiner Fru und Freya schenkte uns eine Tochter.

     Nach dem Tod meines Vaters übernahm er den Hof meines Vaters. Auf der Wildschweinjagd stürzte mein geliebter Mann und verstarb an seinen Verletzungen.

 

Herkunft:

Wolin

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin und Jägerin

 

Handwerk:

Nähen, Spinnen, Weben, Sticken, Handeln, Jagen

 

Funktion in der Sippe:

Kassenwartin

 


Ragna

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin

 

Handwerk:

Korbflechten

 

Funktion in der Sippe:

Geschätztes Mitglied

 


Vina

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin

 

Handwerk:

Glasperlen drehen, Kammweben

 

Funktion in der Sippe:

Geschätztes Mitglied

 


Tyra Dörksdottir

 

 

Geschichte:

     Auf dem Rückweg einer Handelsreise traf Magnus mit seinem Handelskontor in einem Dorf an der Küste bei Wolin auf eine zersprengte Gruppe. Auf Nachfragen stellte sich heraus, dass diese von feindlich gesinnten aufgerieben wurden. Dabei wurde auch Tyra's Gefährte richtung Wallhall geschickt.

     Mit ihrer restlichen Habe auf der Suche nach einem neuen Anfang streifte Tyra gen Osten. Durch ihr gewinnendes Wesen, ihre handwerklichen Fähigkeiten und den richtigen Familiensinn eroberte sie schnell ihren Platz in der Sippe. Durch ihre neugierige, wissbegierige aber zurückhaltende Art fügt sie sich seither geschmeidig in die Gruppe ein.

     Bald schon zeigte sich, dass sie durchaus auf Grund ihres fachlichen Wissens im Bereich des Handwerks und der Materialkunde sich im Handelsbereich als wertvoll erwies. Auf Grund dieser Eigenschaften ermöglichte ihr die Sippe erstmals, als beratende Handelsreisende für sie tätig zu werden, was die Voraussetzung für eine freie Händlerin ist. In naher Zukunft wird sie ihren Weg im Handel finden.

 

Herkunft:

Dorf an der Küste bei Wolin

 

Darstellung:

Händler und Handwerker

 

Handwerk:

Naalbining, Brettchenweben, Spinnen, Gewandschneiderei, Sticken

 

Funktion in der Sippe:

Protokollführerin

 


Alvar Fridmundurson

 

 

Geschichte:

     Alvar Friðmundurson wurde 910 nach der Schlacht von Tettenham im Danelag geboren. Sein Vater Arnþor Bjarturson fiel, sodass Alvar ihn nie kennengelernt hat. Arnþor Bjarturson verdiente sich in vielen Kämpfen den Spitznamen Friðmundur – Friedensstifter. Es hieß, dort wo
seine Axt traf, war Frieden. 917 wurde auch seine Mutter während der Eroberung des Danelag durch Truppen von Wessex getötet. Alvar überlebte, wurde aber verschleppt und in ein Kloster in Suthrige gebracht. Dort wurde er getauft und gegen seinen Willen auf ein Leben als Mönch vorbereitet. Er lernte Latein, Griechisch, Mathematik und Rhetorik bis er im Sommer 924 mit einigen goldenen Andenken aus dem Kloster floh. Alvar hatte die Unruhe und Unaufmerksamkeit im Kloster nutzen können, die durch die Absetzung des Erzbischofs von Cantwaraburig (heute Canterbury) 923 und den Tod König Edwards des Älteren im Juli 924 entstanden war. In den Klöstern, die versuchten ihren politischen Einfluss geltend zu machen, war allgemein eine rege Reisetätigkeit zu beobachten, sodass Alvar seine wenige Habe packen
und unter Lügen und Vorwänden aus dem Kloster fliehen konnte.
     Alvar schlug sich bis zum Küstenstädchen Dubrās (heute Dover) durch, um von dort ein Schiff nach Dänemark zu suchen. Von seiner Mutter hatte er noch in Erinnerung, dass er Verwandte „irgendwo in der Mitte zwischen Ripa und Sliasthorp“ hatte. Doch anstatt ein Schiff nach Ripa (heute Ribe) nehmen zu können, wurde er beraubt und konnte mit Not einen Schiffsmeister davon überzeugen ihn in Petresse (heute ein Teil von Calais) abzusetzen. Von da an schlug er sich mit allerlei Arbeiten durch. Weder Franken noch Friesen schätzten den Dänen und so konnte er von seinen im Kloster erlernten Fähigkeiten kaum profitieren. Ganze acht Jahre reiste er durch das Frankenreich bis er schließlich Sliasthorp (heute Schleswig) erreichte. Mehrere Jahre war er auch mit einem Bader unterwegs, sodass er noch heute den ein oder anderen Knochen wieder an seine richtige Stelle rücken kann.
     Nun als Däne unter Dänen konnte er erstmals bei einem Händler seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Bald fuhr er als Buchhalter, Schreiber und Zahlmeister auf den Schiffen des Händlers mit. So kam er im Osten bis Ingerimaa, im Norden bis Luleå.
     Seine Begegnungen mit den Völkern Britanniens, den Friesen, Nordmännern und Balten sowie Rus, die Kunst zuzuhören und sich die Geschichten der Seefahrer und Händler zu merken, die ihm erzählt wurden, machten ihn einerseits zum Skalden, andererseits zu jemandem, der gerne mit feinem Spott – oder dort wo, er nicht hilft, mit deutlichen Worten – denen, die sich für groß und mächtig halten, den Spiegel vorhält. Darunter auch der ein oder andere Jarl …
     Seine Frau Ejdis lernte er nach vielen Handelsfahrten auf der Isdrakkar kennen, einem Handelsschiff. Ejdis Vater war ein bekannter Schiffsbauer und hatte auch die Isdrakkar gebaut. Ejdis hatte sich in das Schiff verliebt und fuhr einige Male auf dem Handelsschiff mit.
     Magnus Litis lernte Alvar in Wolin während langwieriger Verhandlungen kennen. Beeindruckt von der Wortgewalt schlug Magnus Alvar vor, sich ihm anzuschließen, denn einen Mann „mit solchen Fähigkeiten“ – was Magnus darunter verstand, hat er nie gesagt – könnte er gut
gebrauchen. So stießen Alvar und Ejdis auf Litissjolt.
     Ejdis und Alvar haben zwei Töchter, Elja und Frekja – wobei besonders Frekja ihrem Namen alle Ehre macht.

 

Herkunft:

„irgendwo in der Mitte zwischen Ripa und Sliasthorp“

 

Darstellung:

Skalde

 

Handwerk:

Dies und das

 

Funktion in der Sippe:

Bedenkenträger

 


Eydis Hrafnsdottir

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin.

 

Handwerk:

N/A

 

Funktion in der Sippe:

Geschätztes Mitglied

 


Elja Alvardottir

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin.

 

Handwerk:

N/A

 

Funktion in der Sippe:

Geschätztes Mitglied

 


Frekja Alvardottir

 

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt.

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt.

 

Darstellung:

Händlerin und Handwerkerin.

 

Handwerk:

N/A

 

Funktion in der Sippe:

Geschätztes Mitglied