Magnus "Ingrimm" Litis

"Der Ungeduldige"

 

Geschichte:

     Kurz vor dem Jahr 900 schlich sich Magnus als kleiner Kerl auf ein Drachenboot nach Wolin. Da die Besatzung den Mut des Knaben würdigte, durfte er bleiben. Er lernte auf der Fahrt, sich zu behaupten, erlernte einiges Handwerk und die Grundlagen des Handels.

     Über die Jahre verstand er es immer mehr, sein Erlerntes nutz- und gewinnbringend anzuwenden, sodass er Jahre später selbst einige Handelsreisen organisierte und sich als Händler auf den ersten Rus-Routen verdiente.

     Nach einer seiner Reisen lernte er in Birka seine Fru Naya kennen und nahm sie zum Weibe. Aufgrund seines händlerischen Geschicks stieg er zum Jarl eines Handelskontors auf und bereiste fortan die neu gefundenen Wege der Rus bis ins ferne Novgorod, wo er auch Fernhandel bis ins Kaspische Meer und den Nahen Osten betrieb.

     Von dort erhandelte er auch seltene Güter aus der Arabischen Welt, sowie der Seidenstraße. So manch blonde Schönheit wurde an persische Shahs verkauft und brachte dafür Gewürze, Seide und Edelmetall in den Hohen Norden.

 

Herkunft:

Gothland

 

Darstellung:

Jarl der Sippe, Händler und Handwerker

 

Handwerk:

Herstellung von Glasperlen am traditionellen Glasperlenofen, Lederarbeiten, Holzarbeiten, Bronzeguss (geplant), Speckstein- & Bernsteinschleiferei ,Schmied

 

Funktion in der Sippe:

Gründer und Leiter, Fuhrpark und Organisation

 

(Gründer der Wiki-Tauschbörse auf Facebook)

 


Naya Eriksdottir

 

 

Geschichte:

     Naya Eriksdottir wuchs als Tochter eines angesehenen Nordmannes in Birka auf. Sie lernte schnell das harte Leben auf einem Gehöft kennen. Das Wissen von Viehzucht und Handwerk erarbeitete sie sich von früher Kindert an. Jeden Respekt musste sie sich schwer erarbeiten.

     Nach einigen Sommern lernte sie Magnus Litis auf einem Julfest des Väterlichen Hofes kennen, bei dem dieser eingeladen war. Nach einigem Hadern und Zänken willigte sie dem Begehren von Magnus ein und folgte ihm auf seinen Hof, wo er sie zur Fru nahm.

     Nach einiger Zeit schenkte sie zwei Töchtern (Ilvi und Fynnja) die Sonne des Lebens und bildet das Gewissen der Sippe.

 

Herkunft:

Birka

 

Darstellung:

Jarlsfru, weibliches Rückgrat der Sippe

 

Handwerk:

Gewandschneiderei, Naalbinding, Brettchenweben, Speckstein- und Bernsteinbearbeitung, Kammweben, Pflanzenfärben, Traditionelle Küche

 

Funktion in der Sippe:

Kassenprüferin, Organisation, Buchhaltung

 


Ilvy Magnusdottir

"Die Erstgeborene"

 

Herkunft:

Novgorod

 

Darstellung:

Älteste Jarlsdottir

 

Handwerk:

Einfache Stickereien, Leichte Näharbeiten, Specksteinbearbeitung

 

Funktion in der Sippe:

Sonnenschein

 


Fynnja-Lyn Magnusdottir

"Die Neugierige"

 

Herkunft:

Novgorod

 

Darstellung:

Mittlere Jarlsdottir

 

Funktion in der Sippe:

Lachbeauftragte und Zeitgeber

 


Frekja Magnusdottir

"Die Freche"

 

Herkunft:

Novgorod

 

Darstellung:

Jüngste Jarlsdottir

 

Funktion in der Sippe:

Frech sein

 


Floki

"Huscarl"

 

Geschichte:

Leider noch nicht bekannt

 

Herkunft:

Leider noch nicht bekannt

 

Darstellung:

Huscarl, Krieger, Kämpfer, Handwerker

 

Handwerk:

Holzarbeiten, Lederarbeiten

 

Funktion in der Sippe:

Huscarl von Bayern, Rüstungen und Waffen

 


Lagerratte Mimi und Kampfschmuserin Kianga

 

Aufpasser, teilweise ziemlich verschmust